Organisationsprofil unserer Sparkasse

Geschäftsmodell: unser öffentlicher Auftrag

Die Sparkasse Mittelthüringen ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie ist Zweckverbandssparkasse in Trägerschaft der kreisfreien Städte Erfurt und Weimar sowie der Landkreise Sömmerda und Weimarer Land. Ihr Ursprung geht auf die Gründung des ersten Vorgängerinstitutes vor 199 Jahren im Jahr 1821 zurück. Sie wurde errichtet, um die kreditwirtschaftliche Versorgung der Bevölkerung, der mittelständischen Wirtschaft sowie der öffentlichen Hand zu sichern, die finanzielle Eigenvorsorge der Bürgerinnen und Bürger zu stärken und die Entwicklung der Region zu fördern. Dieser öffentliche Auftrag ist im Thüringer Sparkassengesetz niedergelegt und prägt unser gesamtes Geschäftsmodell: Wir handeln nicht ausschließlich gewinn-, sondern auch gemeinwohlorientiert.

Wir arbeiten rentabel, um unsere Eigenkapitalbasis für die Zukunft zu stärken. Erträge, die wir nicht zur Stärkung unseres Eigenkapitals verwenden, fließen zur Finanzierung gesellschaftlich wichtiger Projekte und Strukturen in die Region zurück. Als Sparkasse fördern wir mit unserer Geschäftstätigkeit verlässlich die Entwicklung von Wirtschaft, Gesellschaft und Lebensqualität in der Region.

Wir leben nicht über unsere Verhältnisse, sondern verfolgen eine verantwortungs- und risikobewusste Geschäftspolitik. Wir refinanzieren uns hauptsächlich über die Einlagen unserer Kundinnen und Kunden oder bei Förderbanken. Wir kennen unsere Kundinnen und Kunden persönlich und betreuen sie langfristig, deshalb fördern wir Investitionen mit Maß und Weitblick.

Wir verwenden die Einlagen unserer Kundinnen und Kunden zur Refinanzierung von Krediten an kleine und mittlere Unternehmen, private Personen und Kommunen in der Region. Wir ermöglichen allen Menschen die Teilnahme am Wirtschaftsleben, stellen Basis-Bankdienstleistungen für Jedermann bereit und geben Kleinkredite zu fairen und verlässlichen Konditionen. Über unsere Kooperationspartner, die Produkte mit entsprechender Sorgfalt bereitstellen, bieten wir interessierten Kundinnen und Kunden auch nachhaltige Investment-Lösungen an.

Der Erfolg unserer Geschäftstätigkeit bemisst sich an der umfassenden Gestaltungskraft, die wir als kommunal verankertes Kreditinstitut in unserem Geschäftsgebiet entwickeln. Betriebswirtschaftliche Solidität, gesellschaftliche bzw. soziale Teilhabe und eine gesunde, funktionsfähige Umwelt sind die Fundamente für unseren wirtschaftlichen Erfolg – hier in der Region und überall in Deutschland. Der fortschreitende Klimawandel gefährdet dieses Gleichgewicht. Die Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad Celsius gegenüber der vorindustriellen Zeit muss gelingen, um unsere wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zu erhalten und unser erfolgreiches Geschäftsmodell fortzuführen. Als Sparkasse bekennen wir uns ausdrücklich zu diesem Ziel sowie zu unserer ökonomischen, sozialen und ökologischen Verantwortung.

Bereits heute finanzieren wir verlässlich Investitionen in Umwelt- und Klimaschutz sowie Ressourceneffizienz in Unternehmen, Kommunen und privaten Haushalten. Darüber hinaus ermöglichen wir unseren Kundinnen und Kunden die Geldanlage in Anlageprodukte mit besonderem ökologischen oder sozialen Nutzen. Durch spezifische Beratungs- und Informationsangebote fördern wir das Umweltbewusstsein bei unseren Kundinnen und Kunden und bringen uns in regionale Initiativen ein. Diese Anstrengungen werden wir künftig verstärken.

Kennzahlen zum 31.12.202020202019Veränderung
Bilanzsumme5.016 Mio. €4.652 Mio. €+ 364 Mio. €
Forderungen/Kredite an Kunden12.359 Mio. €2.296 Mio. €+ 63 Mio. €
Verbindlichkeiten/Kundeneinlagen23.896 Mio. €3.765 Mio. €+ 131 Mio. €
Anzahl Girokonten3203.534
davon Privatgirokonten187.671
Kundendepotbestand Wertpapiere1.013 Mio. €963 Mio. €+ 50 Mio. €
Mitarbeiter gesamt744784
davon Auszubildende5963
Ausbildungsquote9,32 %9,50 %
Anzahl der Weiterbildungstage1.5153.069
Kosten für Aus- und Weiterbildung309.000 €515.000 €
Kosten für Betriebssport23.000 €6.500 €
Zinsüberschuss68,2 Mio. €74,5 Mio. €
Ordentlicher Ertrag43,8 Mio. €
Betriebsergebnis vor Bewertung37,8 Mio. €42,6 Mio. €
Bewertungsergebnis-7,5 Mio. €-3,5 Mio. €
Betriebsergebnis nach Bewertung30,3 Mio. €39,1 Mio. €
Bilanzgewinn2,5 Mio. €3,5 Mio. €
Eigenkapitalrentabilität3,34 %4,47 %
Cost-Income-Ratio65,13 %63,1 %
Bewertungsergebnis*-0,16 %-0,08 %
Personalkostenquote*0,94 %1,01 %
Sachkostenquote*0,54 %0,62 %
1 ohne Schuldscheindarlehen; 2 inkl. verbriefte Verbindlichkeiten; 3 ohne Direktanlagekonten Cash-Direkt; * in % der durchschnittlichen Bilanzsumme
  • Dienstleistungen in den Bereichen Anlageberatung, private Finanzierungen, gewerbliche Finanzierungen, Zahlungsverkehr, Versicherungen und Immobilienwesentliche
  • Produkte: Spareinlagen und Wertpapiere, Konsumentenkredite und Baufinanzierungen, Investitionsdarlehen und Kommunaldarlehen, Girokonten sowie Girocards und Kreditkarten, Privatschutz sowie private und betriebliche Altersvorsorge, Immobilienvermittlung und Bausparen
  • Privatkunden
  • Firmenkunden
  • Kommunale Kunden

Vorstand der Sparkasse Mittelthüringen

Hans-Georg Dorst

Vorsitzender des Vorstands

Michael Haun

stellvertretender Vorstandsvorsitzender

Dr. Jens Michael Heine

STELLVERTRETENDES VORSTANDSMITGLIED MIT SITZ UND STIMME

Träger der Sparkasse ist der Sparkassenzweckverband Mittelthüringen, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Erfurt. Der Sparkassenzweckverband Mittelthüringen wurde von der Stadt Erfurt, dem Landkreis Sömmerda, der Stadt Weimar und dem Landkreis Weimarer Land errichtet.

  • kreisfreie Stadt Erfurt
  • kreisfreie Stadt Weimar
  • Landkreis Sömmerda
  • Weimarer Land

Die Sparkasse Mittelthüringen ist eine mündelsichere, dem gemeinen Nutzen dienende rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie ist Mitglied im Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen und über diesen dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband in Berlin angeschlossen.